Aktuell, In the Spotlight

'Unheard', die neueste cd der Ebony Band, liegt im Geschäft!

Auf dieser CD hört man die Streicher der Ebony Band (unter dem Namen Ebony Kwartet) mit lauter Werke aus der Zwischenkriegszeit, welche noch nie zuvor (in sofern wir wissen) auf einen Tonträger erschienen sind. Diese CD möchte Lücken in der Musikgeschichte dieses Zeitraums schließen und die Musik einiger zu Unrecht vergessener Komponisten zu neuem Leben erwecken. Schon vor der offiziellen Erscheinung, wurden vier Rezensionen geschrieben (rechts klicken).

Zielsetzung

Die Ebony Band, eine Musikgruppe deren Kern von Musikern des Königlichen Concertgebouw Orchesters gebildet wird, setzt sich die Aufführung und der Dokumentation moderner, abenteuerlicher Musik aus der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhundert zum Ziel. Dabei richtet man sich vor allem auf die Werke weniger bekannter oder vergessener Komponisten der Zwischenkriegszeit.

Wir versuchen unsere Ziele mit folgenden Aktivitäten zu erreichen:


1. Die Errichtung eines digitalen Dokumentationszentrums (Datenbank), das Musiker, Programmeure, Historiker und anderseits Interessierte bei der Suche nach faktische Informationen über Komponisten der Zwischenkriegszeit mit allen möglichen Hintergrundsinformationen, Lebensgeschichten, Forschunsberichte und Beiträge von Spezialisten und Hinterbliebenen, behilflich sein kann.


2. Die Herausgabe von einer kleinen Zahl wertvollen Werke, welche noch nie vorher publiziert wurden.


3. Die Herausgabe von CD's, mit grösstenteils Neueinspielungen.


4. Die Digitalisierung von Konzertaufnahmen.

Repertoire

Dieses Repertoireverzeichniss enthält mehr als 650 Kompositionen für kleine oder mittelgrosse Besetzung von über 125 Komponisten, welche man findet mit Hilfe des vorstehenden Alphabets. Es ist das Resultat einer 25jährigen Forschung, die im Interesse der Konzertpraxis der Ebony Band verrichtet wurde.
Die Liste erhebt keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, aber die aufgeführten Werke
entsprechen sämtlich einem oder mehreren Zielen der Ebony Band: sie sind zum grössten Teil unbekannt, vergessen oder verloren geglaubt und stammen aus der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts.
Eine erhebliche Anzahl dieser Werke wurde tatsächlich von der Ebony Band aufgeführt. Die meisten Stücke
sind abenteuerlich und modern, sowohl bezüglich ihrer Art als auch ihrer Komponisten, die mitbeteiligt waren,
ihrer Zeit Farbe zu geben, und deren Musik es mehr als nur wert ist, (wieder) gehört zu werden.

Vielen dieser Komponisten war es nicht vergönnt sich zu entwickeln und Karriere zu machen, da ihr Leben und ihre Lebensideale von totalitären Regierungen in Deutschland, der Sowjet-Union, Spanien und Lateinamerika unterdrückt oder gar zerstört wurden.
Da Berlin in den zwanziger Jahren und zu Beginn der dreißiger das kulturelle Zentrum der westlichen Welt war, enthält dieses Repertoireverzeichnis eine Vielzahl von Werken, die von den Nazis verbannt und als 'entartete Musik' abgestempelt wurden.